Besser als sein Ruf: Das Mommy-Brain

Hast du auch schon mal die Waschmaschine angeschaltet – und dabei ganz das Waschmittel vergessen? Oder Kaffee nur mit Wasser gekocht?

Mir passieren solche Dinge ständig. Und jedes Mal denke ich: Oh nein, nicht schon wieder!

Dieses verdammte Mommy Brain.

Dass es tatsächlich existiert, ist inzwischen neurowissenschaftlich belegt. Einer Langzeitstudie zufolge verändert sich unsere Gehirnmasse nämlich während der Schwangerschaft.

Und das hat für uns Mamas überwiegend positive Folgen. Denn die Regionen, die für emotionale und soziale Kompetenz zuständig sind, erhalten vor der Geburt einen extra Boost. Damit verfügen wir über einen besonderen Sensor, mit dem wir die Bedürfnisse unserer Kleinen noch besser wahrnehmen können.

Ganz umsonst bekommen wir dieses besondere Einfühlungsvermögen jedoch nicht. Wir müssen dafür mit einem Stück von unserer grauen Gehirnmasse bezahlen.

Aber seit ich seine positiven Seiten kenne, liebe ich es.

Dieses wunderbare Mommy Brain.

Kommentar verfassen