Little Buddha und ich sagen TSCHÜSS und DANKE!

Ihr Lieben, auch wenn es mir schwer fällt, muss ich euch heute leider mitteilen, dass es „Little Buddha und ich“ bald nicht mehr geben wird. Um wieder Raum für neue Projekte zu haben, werde ich den Blog in absehbarer Zeit schließen. Aber ich möchte nicht gehen, ohne euch einen kleinen Einblick in meine Entscheidung zu geben, mich bei euch zu verabschieden und euch zu danken.

Die letzten drei Jahre waren für mich eine Zeit des Wachstums und der Transformation. In meiner neuen Rolle als Mama habe ich unheimlich viel über mich selbst gelernt und bin mir selbst wieder viel nähergekommen. Ich habe wichtige Entscheidungen getroffen, beispielsweise mich beruflich selbständig zu machen. Der Blog war für mich ein Lernprojekt und während der letzten Monate habe ich viele Erkenntnisse aus diesem spielerischen Experiment gezogen.

Denn vor mehr als einem Jahr habe ich relativ naiv und ohne große Vorkenntnisse einen Mama-Blog ins Leben gerufen. Mir war dabei nicht bewusst, wie wichtig es ist, zunächst eine konkrete Zielgruppe zu definieren, für die ich einen echten Mehrwert liefern kann. Das habe ich während der letzten Monate nachgeholt und bin zu der Erkenntnis gekommen, dass der Mama-Bereich nicht mehr stimmig für mich ist. Vielleicht auch deshalb, weil ich ganz langsam ein Stück aus dieser Rolle herauswachse.

Meine neue Mission ist noch in Arbeit, aber so viel kann ich schon verraten: Das Schreiben wird dabei weiterhin eine wichtige Rolle spielen.

Ich wünsche euch und euren „Little Buddhas“ alles Gute – es war mir eine Ehre!

Kommentar verfassen